Beratungsstatistik

Wir sind Streitverhinderer Nummer 1

Die Mieterberatung und die Informationen des Mieterbundes Regensburg e.V. zahlen sich für Mitglieder aus, sichern den Rechtsfrieden zwischen den Vertragspartnern und entlasten die Gerichte. Es wurden im Jahr 2018 ca. 5.500 Mieterberatungen persönlich und telefonisch durchgeführt. Wir sind stolz darauf,  dass der Großteil der Fälle außergerichtlich, d.h. ohne Einschaltung eines Gerichts beigelegt werden konnten.

Meistens entstehen Konflikte zwischen den Vertragspartnern, weil sie ihre gegenseitigen Rechte und Pflichten nicht richtig kennen. Diese Unwissenheit und Unkenntnis in mietrechtlichen Fragen belasten das Mietverhältnis oft völlig unnötig. Deshalb ist fachkundiger Rat und die schnelle und sachgerechte Hilfe durch den Mieterbund Regensburg e.V. unverzichtbar. Beratungsbedarf besteht vor allem bei Fragen rund um die Betriebskosten- und Heizkostenabrechnungen. Diese "zweite Miete" frisst ein immer größer werdendes Loch in die Haushaltskassen der Mieter. Nach wie vor ist ein nicht unerheblicher Anteil der von uns überprüften Abrechnungen fehlerhaft. Da werden mietvertraglich nicht geschuldete Kosten angerechnet, zu Unrecht Verwaltungskosten gefordert oder über die Positionen "Hausmeister" bzw. "Wartungsvertrag" Reparaturkosten in Ansatz gebracht.

Die fachmännischen Informationen des Mieterbundes Regensburg e.V. werden darüber hinaus nicht nur bei den klassischen Mietrechtsthemen wie Mieterhöhung, Eigenbedarf, Wohnungsmängel oder Schönheitsreparaturen gebraucht. Wir kümmern uns auch um die Alltagssorgen und Alltagsprobleme unserer Mitglieder, wenn es z.B. darum geht, ob Feiern oder Grillen auf dem Balkon erlaubt ist, Haustiere gehalten werden dürfen, ob nachts gebadet oder geduscht werden darf, ob der Kinderwagen im Hausflur stehen kann oder nicht.

Deshalb nicht warten bis es zu spät ist!