Die nochmals eingestellten Presseartikel sollen aufzeigen, dass diese für Regensburg umwelttechnische Sensation vom Vorsitzenden des Mieterbundes Regensburg, Kurt Schindler, im Oktober 2007 beantragt und damals vom Stadtrat einstimmig befürwortet wurde. Mit 500.000 € Fördermittel ist wohl die baldige Realisierung zu erwarten.